Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

OMIS: Multi-Kamera-Systeme

Anwesenheits-, Maß-, und Vollständigkeits-Kontrolle mit vielen Kameras

Die OMIS Systeme sind zur Kontrolle von komplexen Bauteilen entwickelt worden. Bis zu 20 Kameras nehmen z.B. von einem groß bauenden Spritzgieß-Teil sensible Bereiche auf, um die Vollständigkeit zu überprüfen.

Die Kameras sind z.B. in einer Klapp-Umhausung integriert, um das automatische Handling der Teile mit Portalroboter zu ermöglichen.

In einer ähnlichen Anlage wird die korrekte Montage von Anbauteilen geprüft.
Zusätzlich findet für selektive Bereiche eine 3D-Auswertung mit Lichtschnittverfahren statt.

Technische Daten

Linientakt:typ. 30 sek
Aufnahmedauer:typ. 0,3 sek
Auswertedauer:1,5 sek
Bildgröße:typ. 1200 x 800 Pixel je Kamera
Auflösung:bis zu 50µm
Besonderheiten:Synchrone Triggerung
Parallelisierte Bildauswertung
Modulare Bausteine zur Erweiterung
Optionale Gitterprojektion für 3D-Auswertung
Einlesen einer Präzisionswaage, Messtastern und anderen Sensoren
Erstes Baujahr:ab 1998
Anlagen:5 Anlagen

 

 

 

Anwendungsmöglichkeiten

Kontrolle von Anschweißmuttern, Haltelaschen, Anbauteilen wie Halteclips, Steckverbinder

Maßkontrolle von Referenzpunkten, Vollständigkeitskontrolle

Kontrolle von Spritzgießteilen bezüglich Ausformung und Referenzpunkten

Kontrolle von Metallgehäusen für Steuergeräte

Kontrolle von Wärmetauscher-Baugruppen

Kontrolle von Metallschläuchen (Abgassysteme)

Vorteile

Bis zu 20 Kameras anwendbar

Kombinierbar mit anderen Sensoren:
Taktile Sensoren, optischer Abstandssensor, Messwaagen

Unterschiedliche Bildverarbeitungsprinzipen sind kombinierbar:
Durchlicht, Auflicht, Laserlichtschnitt